Kerstin Wriedt ist Direktorin bei Cohn & Wolfe in Deutschland

Kerstin Wriedt hat am 1.10.2016 als neue Direktorin bei Cohn & Wolfe in Hamburg begonnen. Sie kommt von MasterMedia, vorher war sie bereits Direktorin Food bei Edelman. Zudem ist sie ehrenamtlich die Vorstandsvorsitzende des BerufsVerbandes Oecotrophologie (VDOE).

Als Director Consumer Marketing wird Kerstin Wriedt die Consumer Practice aufbauen. „Damit vervollständigen wir nur eineinhalb Jahre nach dem Neustart von Cohn & Wolfe in Deutschland unser Angebot und haben nun sehr profilierte Direktorinnen für alle unsere Bereiche, sagt Wolfgang Lünenbürger-Reidenbach, Managing Director. Susan Hölling verantwortet die Healthcare Practice, Julia Heymann die Corporate und internationale Kommunikation, Nora Haak ist Direktorin Digital und Kerstin Wriedt Direktorin für Consumer Marketing. „Daneben wird unser größter Kunde Pfizer von Mirjam Schaper als Associate Director geführt. Und mit Sabine Mannhardt haben wir eine Finanzdirektorin, die wesentlich zu unserem Comeback beigetragen hat“, fügt er hinzu.
 
Lünenbürger-Reidenbach: „Dass wir mit Kerstin Wriedt eine so profilierte Consumer Expertin gewinnen konnten, freut mich sehr – und zeigt, dass wir für Kunden und Mitarbeiterinnen wieder eine aufregende Perspektive bieten.“ Wriedts besondere Spezialisierung auf Multi-Stakeholder-Programme und Bündnisbildung passe wunderbar zu Cohn & Wolfes Verständnis moderner Kommunikation, die auf den gemeinsamen Nutzen für Unternehmen, Kunden und das Umfeld setzt und ein ganzheitliches Markenerlebnis erreicht.
 
In den letzten achtzehn Monaten konnte Cohn & Wolfe in Deutschland das Honorarvolumen und die Zahl der Mitarbeiterinnen mehr als verdreifachen. Bis Ende 2016 wird die Agentur zehn neue Kommunikationsprofis eingestellt haben.